Gewässer bzw. Probenahmestelle Grauwallkanal (Entwässerungsgraben weiter Teile der Wurster Nordseeküste und des Sietlandes)
genaue Ortsangabe: Brücke am Norderweg zwischen Langen und Imsum
GPS - Latitude (nur Ziffern und .) 53.613516
GPS-Longitude (nur Ziffern und .) 8.558864
Datum 16.04.2021
Uhrzeit 15.00
Wetter: sonnig
Protokollant*in Scheiter
Lufttemperatur (°C) 11 °C
Messtiefe im Gewässer (cm) und Wassertemperatur (°C) 20cm; 10,1 °C
Sauerstoff (mg/l): kritisch belastet <6 mg/l, stark verschmutzt <2 mg/l n.b.
pH: Die Normalwerte (5 bis 8) unserer Gewässer sollten nicht unter- oder überschritten werden. 8,0
Leitfähigkeit (my S/cm) / Härtegrad (°dH) Niedrige Werte (<200 / <10° sind vorteilhaft) n.b.; 3°dH
Ammonium (mg/l: kritisch belastet > 0,3; start verschmutzt > 0,5 mg/l) 0,5
Nitrat (mg/l): < 50mg/l, für Säuglinge < 10 mg/l. 30
Nitrit (mg/l): Grenzwert: am Austritt beim Wasserwerk 0,1 mg/l, im Haus 0,5 mg/l. Gewässer > 0,22 mg/l Nitrit sind kritisch < 0,05mg/l
Phosphat (mg/l): Gewässer > 0,1 mg/l sehr kritisch (in Seen Grenze von Oligothophie zur Eutrophie > 0,02 mg/l). Trinkwasser: höchstens Spuren. 0,25
Beschreibung des Standortes Unterhalb der Brücke, gestreckter, kanalisierter Verlauf, stark verbautes Gewässer
Beschaffenheit Ufer und Gewässergrund gleichförmig, künstliche Ufersicherung erkennbar, Uferbewuchs fehlend, Landwirtschaftsflächen bis zum Wasser. Gewässergrund einheitlich (Kies, Sand)
Tiefe u. Breite / Wasserstand / Fließgeschwindigkeit Tiefe, Breite und Fließgeschwindigkeit einheitlich
Pflanzenbestand am Ufer Wiesen, Gräser, Schilf
Geruch / Farbe / Trübung des Wassers bräunliche Farbe, deutliche Trübung
Bemerkenswertes (wie auch erkennbare Verschmutzungen)
Fische n.n.
Moostierchen / Hohltiere / Schwämme n.n.
(Wasser-)Käfer n.n.
Zweiflügler (Mücken, Zuckmücken, Schwebfliegen u.a.) n.n.
Schlammfliegen n.n.
Steinfliegen n.n.
Eintagsfliegen n.n.
Köcherfliegen n.n.
Libellen n.n.
Wasser-Wanzen 1 Ruderwanze
Krebse (Flohkrebse, Asseln) 2 Wasserassel
Egel/Strudelwürmer n.n.
Wenigborster n.n.
Schnecken n.n.
Muscheln n.n.
Spinnen u. Millben 1 Wassermilbe
Sonstige (Amphibien, Vögel u.a.) n.n.
Wasserpflanzen und Algen n.n.
Beurteilung Die hohen Werte für Ammonium und Phosphor sprechen für eine Einleitung von Nährstoffen aus anthropogener Quelle
Einordnung der Gewässergüte schlecht
Zurück